Gordigear
über uns     |     bestellen & preise     |     in den medien     |     auf reisen     |     messen     |     kontakt
    Polen in Drei Wochen
 
 Dachzelte 
 Anhängerzelte 
 Automarkisen 
 
 Schnäppchen 
 Wartung 
 Garantie 
Polen in Drei Wochen

Polen in drei Wochen, das ist nicht viel Zeit für die Strecke die ich mir herausgesucht hatte. Als erstes waren die Gebirge im Süden Polens meine Ziele, den auch das Wandern und Bergsteigen sollte nicht zu kurz kommen. Riesengebirge, Heuscheuergebirge und auch das 'Kleinste Hochgebirge der Welt' die Hohe Tatra lagen neben den Waldkarpaten auf der Route und wurden ausgiebig befahren und erwandert. Ganz im Osten an den Grenzen ging es auf kleinen Wegen an den typischen Holzhäusern mit Storchennester gen Norden. Mit kleinen Stopps in Zamosc mit seinen Renaissancebauten, im Bialowieski Nationalpark mit seinen ursprünglichen Wäldern oder am Fluss Bug mit herrlichen Übernachtungsplätzen. Auch die Masuren mit ihren typischen Gehöften und den Überbleibsel der Wolfschanze lagen auf dem Weg der mich in die alte Hansestadt Danzig führte. An der windigen Ostsee entlang führte mich der Weg zurück nach Deutschland wo ich noch auf dem Buschtaxitreffen vorbeischaute bevor mich der Alltag wieder allzu schnell einholte. Innerhalb der kurzen zeit hatte ich Temperaturen von 0 Grad bis 40 Grad gehabt wie auch Regen und Wind. Dank dem geschütztem Aufstieg (wo man perfekt darunter auch kochen kann) und den guten Durchlüftungsmöglichkeiten war ich jedem Wetter gewappnet, nur war die Zeit eben zu knapp.


Bildmaterial und/oder Text wurden zur Verfügung gestellt von Uwe Schoppel.